Geschichte Pistolensektion SG-Horgen

Alles begann mit der Pistolensektion der Feldschützen Horgen.
Mit der Fusion der Feldschützen Horgen und des Militärvereins Horgen zur Schützengesellschaft Horgen im Jahre 1985,
wurde auch die Pistolensektion der Schützengesellschaft Horgen ins Leben gerufen.

Einige Jahre später wurde dann Kurt Schaller als erster offizieller Pistolenobmann gewählt.

Weiter folgten Hans Köng, André Jungi, Max Stoop und Lucas Berger in der Funktion als Pistolenobmann.

Geschossen wird im Schiessstand Käpfnach in der 50m Anlage, welche sich die Pistolensektion, mit den Kleinkaliber Schützen Horgen, teilt. Mehrheitlich werden als Sportgeräte, Pistolen in den Kalibern 9mm und 7.65mm, verwendet. Vereinzelt auch .22lr.

Die relativ jung aufgestellte Pistolensektion ist in den letzten Jahren stark gewachsen. Man ist sehr kollegial und hilft sich wo man kann. Das Jahresprogramm umfasst neben der internen Vereinsmeisterschaft auch Schiessen im Bezirk oder auch externen wie z.B. das Rütli, Speck oder Ustertagschiessen.

Auch das Obli und das Feldschiessen, welches extern absolviert wird, gehören zum Programm.
Natürlich freuen sich auch die meisten Schützen auf die kantonalen oder eidgenössischen Schützenfeste.

Geschichte Lupi Sektion Horgen

Ende der 70er Jahre wurde aus einer handvoll Schützen aus dem Bezirk Horgen eine lose Gruppierung gebildet.

Weil es nicht gern gesehen wurde, dass Schützen aus einem Bezirk als Matchschützen auftraten, und immer wieder beachtliche Erfolge verzeichnen konnten. Aus diesem Grund wurden die Anmeldungen über die Feldschützen der Pistolen Sektion Horgen abgewickelt.

Mit den Jahren wurde das Luftpistolenschiessen immer beliebter. Die verschiedenen Sektionen gründeten selber Luftpistolensektionen. Auch Horgen baute erfolgreiche eine eigenständige Lupi Sektion auf.

Nach der Fusion wurde die Lupi Sektion nahtlos in die Schützengesellschaft Horgen integriert.

Seit mitte der 80er Jahre wird zwischen Oktober und März ein Wintertraining durchgeführt, mit einer kleinen Meisterschaft. Dieses Training gehört zu den besten Vorbereitungen für die bevorstehende Saison. Nur so kann man in der Freisaison wieder so richtig auftrumpfen und Erfolge feiern.

Das Luftpistolenschiessen ist der beste Einstieg für das Erlernen des Pistolenschiessens.