Geschichte Lupi Sektion Horgen

Ende der 70er Jahre wurde aus einer handvoll Schützen aus dem Bezirk Horgen eine lose Gruppierung gebildet.

Weil es nicht gern gesehen wurde, dass Schützen aus einem Bezirk als Matchschützen auftraten, und immer wieder beachtliche Erfolge verzeichnen konnten. Aus diesem Grund wurden die Anmeldungen über die Feldschützen der Pistolen Sektion Horgen abgewickelt.

Mit den Jahren wurde das Luftpistolenschiessen immer beliebter. Die verschiedenen Sektionen gründeten selber Luftpistolensektionen. Auch Horgen baute erfolgreiche eine eigenständige Lupi Sektion auf.

Nach der Fusion wurde die Lupi Sektion nahtlos in die Schützengesellschaft Horgen integriert.

Seit mitte der 80er Jahre wird zwischen Oktober und März ein Wintertraining durchgeführt, mit einer kleinen Meisterschaft. Dieses Training gehört zu den besten Vorbereitungen für die bevorstehende Saison. Nur so kann man in der Freisaison wieder so richtig auftrumpfen und Erfolge feiern.

Das Luftpistolenschiessen ist der beste Einstieg für das Erlernen des Pistolenschiessens.